Brigitte Roth – Jeder kriegt die Kurve anders

 

Lebenswege von Süchtigen mit Happy End

Cover: Brigitte Roth - "Jeder kriegt die Kurve anders"Exzessiver Alkoholkonsum bei Jugendlichen ist ein ernst zu nehmendes Problem in unserer Gesellschaft. Beim Thema "Komasaufen" gehen die Wogen hoch. Die Meinungen sind kontrovers: Betrifft das Phänomen nur eine kleine Gruppe von Einzelfällen oder handelt es sich um eine bedrohliche Entwicklung bei Minderjährigen? Tatsache ist, dass Komasaufen den Beginn einer Sucht darstellen kann. "Einmal Vollrausch macht zwar aus dem Vierzehnjährigen noch keinen Trinker. Doch wie hinterlistig sich Sucht - ganz gleich nach welcher Droge - anschleicht, lässt sich in den authentischen Geschichten von einst abhängigen Menschen sehr plastisch nachvollziehen", sagt die Journalistin und Autorin Brigitte Roth.

Für ihr aktuelles Buch Jeder kriegt die Kurve anders hat Roth dreizehn Lebensgeschichten von Süchtigen recherchiert - alle mit Happy End. Sie zeigt, dass manche Menschen selbst aus extremen Suchtsituationen Auswege finden. Allerdings gibt es dafür kein allgemeingültiges Rezept. Jeder erfolgreiche Entzug ist ein individueller Schritt.

Roth: "So viele Gründe es gibt, warum jemand abhängig wird, so verschieden sind auch die Wege aus der Sucht. Jeder kriegt die Kurve anders!"

Brigitte Roth:
Jeder kriegt die Kurve anders. Lebenswege von Süchtigen mit Happy End.
Wien: Ueberreuter, 2007. 191 Seiten.
ISBN: 978-3-8000-7227-9