Standort Frankfurt - Qualitäts- und Versorgungsmanagement

Die Versorgung von Patienten auf einem hohen Qualitätsniveau gehört zum ärztlichen Selbstverständnis ebenso wie das Bestreben, diese Qualität kontinuierlich zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Dies fördert und unterstützt die "Stabsstelle Qualitätssicherung, Versorgungsmanagement und Gesundheitsökonomie" der Landesärztekammer Hessen durch ihre Maßnahmen und Aktivitäten.

So befasst sie sich u.a. mit der:

  • Überwachung der Qualitätssicherung bei Anwendung von Blutprodukten gemäß BÄK-Richtlinien und IVF/ET (In-vitro-Fertilisation/Embryotransfer)
  • Bereitstellung von Informationen, empirischer Versorgungsforschung und Befragungsprojekten, der Konzeption von Fortbildungsangeboten u.v.a.m.
  • Durchführung verschiedener Kurse:
    1. 200-h-Kursfortbildung "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    2. "Transfusionsbeauftragte und Transfusionsverantwortliche"
    3. "Qualitätsbeauftragter Arzt Hämotherapie"
  • Kooperation mit Ministerien und Behörden auf Landesebene

Die Abteilungsleiterin vertritt die LÄKH bei der Sitzungsreihe "Ständige Konferenz Qualitätssicherung" bei der Bundesärztekammer in Berlin.

 

Weiterführender Link: