Standort Frankfurt - Beitragsbuchhaltung

Das hessische Heilberufsgesetz bildet die rechtliche Grundlage für die Tätigkeiten der Kammer und ihre vielfältigen Aufgaben. Zur Deckung der Kosten, die der Landesärztekammer Hessen bei der Erfüllung dieser Aufgaben entstehen, werden Beiträge aufgrund einer Beitragsordnung nach den Maßgaben des jährlich zu erstellenden Haushaltsplanes erhoben.

Die Hauptaufgabe der Abteilung Beitragsbuchhaltung besteht in der Beratung der Kammerangehörigen rund um die Beitragsveranlagung, die Prüfung und Erfassung der eingesandten Einstufungsunterlagen und Überwachung der Zahlungen.

 

Weiterführende Links: