28.02.2017: Bewerbungsschluss für den Lohfert-Preis 2017

Die Lohfert Stiftung lobt auch im Jahr 2017 wieder den Lohfert-Preis aus, der diesmal unter dem Motto "Patientenkommunikation - Systeme zur Reduzierung vermeidbarer (Fehl-)Behandlungen" steht. Der Lohfert-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Prämiert werden praxiserprobte und in den Prozessen der stationären Krankenversorgung bereits implementierte Konzepte. Kommunikation in der stationären Krankenversorgung stellt eine der zentralen Aufgaben einer patientenorientierten Versorgung dar. Sie ist elementare Voraussetzung für die Patientensicherheit. Daher stellt der Lohfert-Preis 2017 Konzepte in den Fokus, die nachweisen, dass sie einen positiven Nutzen durch verbesserte Kommunikationskompetenz erreichen und vermeidbare (Fehl-) Behandlungen reduzieren.

Bewerben können sich alle Teilnehmer in der stationären Krankenversor­gung im deutschsprachigen Raum sowie Management- und Beratungsge­sellschaften, Krankenkassen oder Beratungsgesellschaften. Eine hochrangig be­setzte Jury mit namhaften Akteuren aus dem Gesundheitswesen entscheidet über die Vergabe.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28. Februar 2017. Die Bewerbungsunterlagen sind unter www.lohfert-stiftung.de abrufbar. Die Lohfert Stiftung verleiht den Lohfert-Preis 2017 am 20. September 2017 in Hamburg.

Weitere Informationen finden Sie im Infoblatt zur Ausschreibung.

 

Kontakt für weitere Informationen:
Julia Hauck
Lohfert Stiftung
Am Kaiserkai 19
20457 Hamburg
E-Mail: jh@lohfert-stiftung.de