Arzneimittel und Medizinprodukte - Archiv 2011

Neues T-Rezept zur Verordnung von Revlimid® (Lenalidomid) und Thalidomide Celgene™ (Thalidomid)

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat das nummerierte, zweiteilige Sonderrezept (T-Rezept), das seit dem 08.02.2009 zur Verordnung von thalidomid- und lenalidomidhaltigen Arzneimitteln verwendet werden muss, umgestaltet.

HSM warnt erneut vor potentiell gefährlichen Faltenunterspritzungsmitteln

 

Medizinprodukte der Firmen Choc Medical, Sun Communication, Philoderm Aesthetics betroffen

Das Hessische Sozialministerium (HSM) informiert erneut über unrechtmäßig in den Verkehr gebrachte und potentiell gefährliche Medizinprodukte zur Faltenunterspritzung durch französische Hersteller. Erstmalig wurde bereits im Juli 2011 vor den Mitteln gewarnt.

Warnung vor potentiell gefährlichen Faltenunterspritzungsmitteln

Die französische Behörde, die "Agence française de sécurité sanitaire des produits de santé" (Afssaps), informiert die Behörden der EU-Mitgliedstaaten über potentiell gefährliche Produkte zur Faltenunterspritzung.

Warnhinweis zu unrechtmäßig in den Verkehr gebrachten chirurgischen Einmalinstrumenten

 

Information des Hessischen Sozialministeriums

Das Hessische Sozialministerium warnt vor der Verwendung von potentiell gefährlichen Medizinprodukten. Nach Informationen der niedersächsischen Behörden hat die Firma BATU Medical AG steriles Einmal-Operationsbesteck mit gefälschten Konformitätsbescheinigungen in Verkehr gebracht. Die Produkte sind unzulässiger Weise mit der CE-Kennzeichnung versehen. Die erforderlichen
Nachweise über ihre Unbedenklichkeit wurden nicht erbracht. Eine Gefährdung der Patienten kann bei der Anwendung dieser Medizinprodukte nicht sicher ausgeschlossen werden.

Zuwiderhandlung gegen § 3a Arzneimittel-Verschreibungsverordnung (AMVV)

 

Arzneimittel mit den Wirkstoffen Lenalidomid und Thalidomid

Im Zusammenhang mit der Verschreibung von Arzneimitteln mit den Wirkstoffen Lenalidomid und Thalidomid weist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Ärztinnen und Ärzte darauf hin, dass in einigen Fällen die Regelung des § 3a Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) nicht voll umfänglich eingehalten worden seien.

Produktfälschung bei Nellcor Durasensoren ®

 

Dringende Warnung vor Verbreitung

Die Covidien Deutschland GmbH hat von gefälschten Nellcor Durasensoren ® (Artikelnummer DS 100A) erfahren, die in Deutschland und den Niederlanden entdeckt wurden, und warnt dringend vor der Verbreitung dieser Fälschungen.